Gemeindeportrait

Im September 1975 fand sich die Arbeitsgemeinschaft "Dorfchronik" des Volksbildungswerkes Trippstadt zum ersten Mal zusammen um im Sinne der Gemeinde eine Dorfchronik zu erarbeiten...

weiter »

Leben in Trippstadt

Vereinskultur

Gewerbebetriebe

Ganztagsschule

 

weiter »

Entwicklung Trippstadts

Ergebnisse und Nachwirkungen der Dorfmoderation
Neue Entwicklungen: Spielplatz der Generationen


weiter »

Für die Bürger

Aktuelles für die Bürger
Neuigkeiten aus dem Gemeinderat

 

 


weiter »

Luftkurort Trippstadt

Unser Ort liegt mitten in Deutschlands größtem zusammenhängenden Waldgebiet dem "Naturpark Pfälzerwald". Trippstadt ist eine Fremdenverkehrsgemeinde und staatlich anerkannter Luftkurort.
Mit etwa 3100 Einwohnern ist Trippstadt die größte Ortsgemeinde in der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd.

Die Ortschaft besteht aus dem Hauptort Trippstadt und 22 weiteren Annexen:
Antonihof, Aschbacherhof, Bartelsberg, Bergfeld, Gutenbrunnen, Hasenberg, Heidenkopf, Johanniskreuz, Karlstalhaus, Langensohl, Lauberhof, Meiserspring, Meisertal, Mittelhammer, Neuhof, Oberhammer, Sägmühle, Tiefenteich, Unterhammer, Weiherfelder Hof, Wilensteiner Hof und Wilensteiner Mühle.

 

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit vertreten durch den Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH, Zimmerstraße 26-27, 10969 Berlin unterstützt das nachfolgende Förderprojekt:
KSI:
Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Ortsgemeinde Trippstadt incl. des Ortsteils Langensohl

Ausführende Stelle: Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd

Förderkennzeichen: 03KS1863

Laufzeit: 01.09.2011 bis 31.03.2012

Kontakte, Links:
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
www.bmu-klimaschutzinitiative.de
Projektträger Jülich
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen