Turm Aschbacherhof

Der Turm zu Aschbach und die Kirchengeschichte des Ortes

Die älteste Kirche stand auf dem Aschbacherhof. Das genaue Alter ist unbekannt. Tatsache ist, dass man 1897 bei Grabungen an der Kirche zwei steinerne Kopfnischensärge fand, wie sie vor dem 10. Jahrhundert hergestellt wurden. Die Särge befinden sich heute im Historischen Museum in Speyer.
Erstmals wird die Kirche 1215 in Urkunden erwähnt. Es war damals die zentrale Mutterkirche für die umliegenden Dörfer so auch Trippstadt mit seinen Annexen. Im Amt Wilenstein, zu dem die Kirche gehörte, wurde dann bereits um 1550 eine der ersten lutherischen Pfarreien der Pfalz eingerichtet. Ende des 18. Jahrhunderts ist die Kirche in einem schlechten Zustand, das Dach ist eingestürzt. Nur der Kirchturm blieb bis heute erhalten.

Der Turm ist heute in Privatbesitz, damit blieb ein Teil der alten Aschbacher Kirche St. Blasius der Nachwelt erhalten.

 

Trippstadt im Film!

Kontakt & Service Urlaubsberatung

Tourist Information
Luftkurort Trippstadt
Hauptstraße 26
67705 Trippstadt

Unsere Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 16.00 Uhr.
Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr.


Samstag (Mai bis September) von 10.00 bis 12.00 Uhr.

An Sonn- und Feiertagen geschlossen!


Telefon
: 06306 / 3 41
Fax: 06306 / 15 29
E-Mail: info(at)trippstadt(dot)de
Blog: www.trippstadt.blogspot.com
Facebookseite: www.facebook.com/trippstadt